XXIII. Watthalden Festival Ettlingen 

Sonntag, 19. Juni 2016 11 bis 22 Uhr: Watthaldenfestival im Watthaldenpark Ettlingen


Auch im 23. Jahr laden wir herzlich zum Festival für die ganze Familie in den schönen Watthaldenpark ein. Genießen Sie ausgewählte Musik, vielfältige Angebote für Kinder und kulinarische Köstlichkeiten in der entspannten Atmosphäre der wunderschönen Umgebung.

Musikalisch schlagen wir einen Bogen von einer Verbindung aus Klassik mit Jazz, über Amerikana-Folk / Country Music / Bluegrass, über Liedermaching im Sinne folkloristischer Traditionen, ausdrucksstarker Musik mit Alphörnern, bis hin zu unglaublich virtuosem Akkordeonspiel und furiosem mitreißendem mittelalterlichen Folk mit aberwitzigen Texten.

Ab 14 Uhr können die kleinen Gäste sich künstlerisch mit der Art Ettlingen ausprobieren oder die verschiedensten Spiele des Spielmobils des Jugendzentrums Specht spielen. Ein virtuoser Zauberkünstler verblüfft mit seiner Kunst. Die Art Ettlingen bietet ihr Programm schon ab 11 Uhr an, detailliert beschrieben hier: http://www.artettlingen.eu/watthalden_festival_2016.html

Das Watthaldenfestival ist schon immer ein Treffpunkt für unterschiedliche Musikkulturen und bietet den Raum für Begegnung. In diesem Jahr laden wir ganz besonders auch die Menschen ein, die neu zu uns gekommen sind, diesen Tag mit uns im wunderschönen Watthaldenpark zu verbringen.

Der Eintritt ist frei. Fördern Sie das WatthaldenFestival mit dem Kauf eines Buttons für 2,- €!


Im Folgenden finden Sie das ausführliche Programm.

Programm:

11.00 Uhr: Peter Lehel Quartet & Wolfgang Meyer
12.30 Uhr: No Sugar, No Cream
14.00 Uhr: Schnaps im Silbersee
15.30 Uhr: Alpcologne
17.00 Uhr: Rudi Tuesday Band
18.30 Uhr: François Castiello
20.00 Uhr: Versengold

ab 14.00 Uhr: Kinderprogramm

Selbstverständlich ist für ein vielseitiges kulinarisches Angebot gesorgt!

Wir danken herzlich für die Unterstützung:


11.00 Uhr Peter Lehel Quartet & Wolfgang Meyer

  

„Chamber Jazz“

Das vielseitige Jazz Quartett begibt sich auf die Spuren der klassischen Kammermusik. Durch Respekt für die Vorlage der großen klassischen Kompositionen von Bach bis Piazzolla gelingt es Peter Lehel mit seinen jazzidiomatischen Arrangements und Improvisationen eine eigene Klangwelt zu kreieren.

Unterstützung erhalten die Musiker durch den international renommierten Klarinettisten Wolfgang Meyer, ein herausragender Solist aus der Klassikwelt und langjähriger Rektor der Hochschule für Musik in Karlsruhe.

Peter Lehel - saxophone
Ull Möck - piano
Mini Schulz - bass
Dieter Schumacher - drums
Wolfgang Meyer - clarinet
.


12.30 Uhr No Sugar, No Cream

 

Die Songs der Karlsruher Americana-Band um den Singer und Songwriter Pete J. Funk sind zwar neu, aber so zeitlos, wie es sich für dieses Genre gehört.
Hier reist man ohne Hektik mit Train Beat, Picking Guitar, Geige und Wechselbass von den Rändern und Abgründen der Welt aus durch die Jahre, um am Ende festzustellen: "Felt Just Right" - so zu hören auf der 2015 veröffentlichten CD "Years" und jetzt auch auf der Bühne beim Watthalden-Festival.
.


14.00 Uhr Schnaps im Silbersee

 

Drei Liedermacher, Geschichtenerzähler, Quatschmacher, Träumer, Fragensteller, Rocker, Romantiker, begeisterte Begeisterer und natürlich Gutausseher! Und eine spielt statt Gitarre Geige und ist zumindest im letzten Punkt außer Konkurrenz. Musikalische Einflüsse sind neben kurzen Ausflügen zu Jazz, Blues, Punkrock, Mittelalter,
Metal und Klassik vor allem der
Fingerstyle und die folkloristischen
Traditionen.
.


14.00 Uhr Kinderprogramm

  

Der Zauberkünstler Peter Totzek bezaubert mit Charme und Fingerfertigkeit. Er verblüfft mit Magie direkt vor aller Augen, Zauberei zum Anfassen. Zwischen den Shows modelliert er Ballontiere.

Außerdem gibt es Bewegungsspiele und das Spielmobil des Jugendzentrums Specht sowie Kunst für Kinder mit der ART Ettlingen: Kunstwerke gestalten mit Papier


15.30 Uhr Alpcologne

  

Zwei Alphörner und eine ausdrucksstarke Frauenstimme entführen mit viel Kreativität und Witz in einen Kosmos aus globalen Klängen und musikalischen Abenteuern.

Ob Eigenkompositionen oder einzigartige Neuinterpreta-tionen: Es ist unbeschreiblich, was diese drei musikalischen Tausendsassas (Mitch Hoehler, Victoria Riccio, ebasa Pallada) aus ihrer Fantasie und ihren Ur-Instrumenten machen. Das Ganze klingt so eigenständig, so unglaublich unterhaltsam und so spannend abwechslungsreich. Facettenreiche Weltmusik – mit Jazzelementen, alpinen Klängen, 7/8tel, Folk, Latin und sogar Alphorn-Beatboxing. .


17.00 Uhr Rudi Tuesday Band

  

Rüdiger Mund - Sänger und Songschreiber - seit vielen Jahren erfolgreich in Sachen Americana Music auf Tour, gastiert mit seiner RUDI TUESDAY BAND (Joachim Rosenbrück - Fiddle, Mandoline, voc, Marco Haseney - Bass, voc und Christian Kühn - drums). Seine Songs wurzeln in amerkanischem Folk – Rock – Bluegrass – Singer/Songwriter – Country Music. Das Rezept sind tolle, eingängige Songs und die Energie der Band.  

Für das aktuelle Album „Tales from somewhere down the road" vergab das ROLLING STONE MAGAZINE 3/5 Sternen. „Ein furioses Album voller Ohrwürmer" vermeldeten die Folknews und „so muss moderner Folkrock heute klingen" meinte InMusic. Prominente Resonanz gibt es auch aus den USA: "It's a fine project, good solid song writing, the production is good - nice job!" (Tim Carter, Musiker, Songwriter, Produzent aus Nashville, TN und Mitglied der traditionsreichen Carter Family!!!!)


18.30 Uhr François Castiello

  

François Castiello ist der Weltmusikgemeinde bestens bekannt. Dreißig Jahre lang entlockte der unglaublich virtuose Musiker im Kollektiv mit den Klangzauberern von BRATSCH seinem Akkordeon in allen erdenklichen Geschwindigkeiten unverwechselbare Töne.

Aus dieser künstlerischen Lebensbeziehung zu seinem Instrument hat er ein Soloprogramm geschaffen, worin er seine eigenen Kompositionen selbstbewusst neben Stücke von Monk oder Haden stellt, spielerisch zwischen Jazz und World mäandert, uns vorführt, dass Walzer auch Flamenco sein kann und zwischendurch mit grosser Lust und Kunst Chansons interpretiert. „Welch unglaubliches Talent“ schrieb ein begeisterter Kritiker „welch unvergessliches Erlebnis!“

Inspiriert von den vielfältigen Begegnungen in den unzähligen Ländern, die er bereiste, wurde François Castiello zum instrumentalen Geschichtenerzähler, der sich sein eigenes musikalisches Universum mit ganz persönlicher Klangfarbe daraus geschaffen hat.


20.00 Uhr Versengold

  

Versengold ist wohl die aktuell aufstrebendste Band aus dem Mittelalter/Folkgenre. Kunstvoll verknüpfen die sieben Musiker aus dem hohen Norden die zwei Zutaten, die den eingängigen, treibenden und überaus tanzbaren Charakter seines szeneübergreifend bekannten Repertoires ausmachen: Folk-Musik auf akustischen Instrumenten und deutschsprachige Texte.

Mit ihrem modernen, lyrisch ausgefeilten deutschen Folk ziehen sie gekonnt Hörerinnen und Hörer aller Facetten auf ihre Konzerte: Vom Folkliebhaber bis zum Liedermacher, vom Rocker/Metalhead bis zum Mittelalter-Fan, vom Dark-Waver bis zum Deutschlehrer, von Kindern und Teenagern bis Senioren kann jeder sich für das aberwitzige Textwerk und die ausgefeilten Arrangements dieser einzigartigen Besetzung begeistern.


Rückblick:

Sehen Sie sich die Flyer der vergangenen Watthaldenfestivals an:

2014 (3,071 MB)     2013 (1,405 MB)     2012 (1,245 MB)     2011 (7,37 MB)     2010 (1,285 MB)     2009 (2,197 MB)     2008 (11,927 MB)     2007 (1,307 MB)     2006 (1,583 MB)     2005 (2,847 MB)     2004 (635,5 KB)

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31