Veranstaltungen

.Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November

Do, 16.03.2017 - Mi, 03.10.2018 Mi - So: 11:00 - 18:00 Uhr

Wiedereröffnung der Sammlungsausstellung mit Werken von Karl Albiker und Karl Hofer


Veranstalter

Telefon (07243) 101-273

Veranstaltungsort

Museum Ettlingen (im Schloss)

Beschreibung

Wiedereröffnung der Sammlungsausstellung mit Werken von Karl Albiker und Karl Hofer im Museum Ettlingen Schloss ab 16. März 2017 (Ende der Sammlungsausstellung 03.10.2018).

Die aktuelle Sammlungsausstellung verfolgt kein chronologisches Konzept, sondern konzentriert sich auf die fünf Themen:

•    Porträt
•    Tanz und Musik
•    Figur und Raum
•    Stillleben/Sitzende/Akte
•    Landschaft/Figur in Landschaft

Beide Künstler beschäftigten sich mit diesen Themen aus materialspezifisch unterschiedlichen Perspektiven. Hier in der Städtischen Galerie im Ettlinger Schloss stehen sich die Werke der beiden Künstlerfreunde Karl Hofer und Karl Albiker in einer nachvollziehbaren Präsentation in einem spannenden Dialog gegenüber.


So, 10.09.2017 - So, 07.01.2018 Mi - So: 11:00 - 18:00 Uhr

„Vom Floh gebissen – Studio-Ausstellung historischer Flohfallen“ in der Abteilung Schlossgeschichte

Veranstalter

Telefon (07243) 101-273

Veranstaltungsort

Museum Ettlingen (im Schloss)

Beschreibung

Flöhe gibt es, solange der Mensch existiert und der Mensch wurde in ihrer Bekämpfung sehr einfallsreich. Im 17. und 18. Jahrhundert, einer Zeit, in der die persönliche Hygiene und Körperpflege für unser heutiges Verständnis sehr zu wünschen übrig ließ, kamen sogenannte Flohfallen zum Einsatz. Diese wenige Zentimeter großen Behältnisse wurden unter Kleidung und Perücke getragen. Ihr Hohlraum wurde mit einem Stückchen Stoff gefüllt, das mit duftenden Substanzen getränkt war und die kleinen Krabbeltiere anlockte. Durch kleine Löcher konnte der Floh in die Flohfalle kriechen und schaffte den Weg nicht mehr nach draußen. Er saß buchstäblich in der Falle!


So, 01.10.2017 - Di, 01.05.2018 11:00 - 18:00 Uhr

Norbert Huwer – retrospektiv

Veranstalter

Telefon (07243) 101-273

Veranstaltungsort

Museum Ettlingen (im Schloss)

Beschreibung

Norbert Huwer entwickelt seit 1992 mit den Stegplattenbildern eine eigenständige Gattung zwischen flachem Tafelbild und dreidimensionalem Wandrelief. Die dreidimensionale Struktur industriell hergestellter Acrylglasplatten eröffnet dem Künstler die Möglichkeit, die Farben auf drei bis vier räumlichen Ebenen zu platzieren. Der Blickwinkel des Betrachters verändert den Eindruck, den das Werk auf der Netzhaut hinterlässt, so dass die Komplexität des Bildes nie auf einen Blick erfasst werden kann.  Die Ausstellung zeigt eine umfangreiche Serie von Stegplattenbildern, die auch das erste entstandene Bild umfasst, sowie Objekte und Monochromien.


Sa, 28.10.2017 - Fr, 01.12.2017

11. Ettlinger Wildwochen

Veranstalter

Verein Ettlinger Jäger e.V. in Kooperation mit Stadt Ettlingen

Beschreibung

Jagdkonzert im Schloss
Wild-Kochkurse
Regionale Wildspezialitäten der
Ettlinger Gastronomen

Teilnehmende Gastronomen:
-Maier's Restaurant am See
-Brasserie Watt's
-Restaurant Markgrafen-Keller
-Restaurant Ratsstuben
-Vogel Haus-Bräu
-Restaurant Veritas
-Brasserie täglich
-Brasserie Restaurant Pot au Feu
-Restaurant Das Scheibenhardt

Anmeldung zu den Kochkursen bitte über die ausliegenden Antwortkarten
bei den teilnehmenden Hotels und Restaurants sowie bei der Stadtinformation Ettlingen

Weitere Informationen: www.ettlinger-jaeger.de


Mo, 06.11.2017 19:30 Uhr

Ina, Amer und Elvis - Bosnian Stories

Veranstalter

Kooperation zwischen Arbeitskreis Asyl Ettlingen & Kino Kulisse Ettlingen

Veranstaltungsort

Kino Kulisse Ettlingen
Am Dickhäuterplatz 16

Beschreibung

Der Schweizer Daniel von Aarburg beschreibt drei europäische Schicksale.

Drei Junge Menschen stecken mitten in der Pubertät, als im ehemaligen Jugoslawien Krieg und nationalistischer Wahnsinn losbrechen. Ina Bakalovic entkommt mit ihrer Familie knapp der Einkesselung ihrer Heimatstadt Srebrenica, die mit dem größten Massaker in Europa seit dem 2. Weltkrieg enden wird. Die Schweiz bietet den Bakalovics temporäre Zuflucht als Gewaltflüchtlinge. Amer Obradovic gerät im kroatisch-bosnischen Grenzgebiet zwischen die Fronten, versteckt sich und stellt sich dann auf Bitten der Mutter der Kroatischen Armee. Aus dem Militärgefängnis gelingt durch Bestechung die abenteuerliche Flucht in die Schweiz. Durch das Rote Kreuz kommt der 15-jährige Elvis Besic aus einem serbischen Konzentrationslager frei.

Krieg und Exil führen die drei bosnischen Muslime in den mondänen Luftkurort Davos, wo ein Durchgangszentrum in einem ausgedienten Sanatorium eingerichtet ist. Hier finden sie ein Zuhause, während in ihrer Heimat die Katastrophe ihren Lauf nimmt. Nach Kriegsende trennen sich die Wege der drei wieder: Ina wandert mit ihrer Familie in die USA aus, Amer kehrt nach Bosnien zurück und wird Journalist, Elvis erhält in der Schweiz Asyl, wird Vater und nimmt den Hürdenlauf zum Schweizer Bürgerrecht in Angriff

Nach dem Film lädt die AG Kultur zu einem Gespräch mit dem Asyl-Berater Udo Dreutler

90 min, Schweizerdeutsch, Hochdeutsch, Bosnisch, Englisch (OmU)
Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten.


  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31