Wohngeld

Miet- und Lastenzuschuss

Durch das neue Gesetz ergeben sich im Wohngeld ab Januar 2016 deutliche Leistungsverbesserungen für einkommensschwache Haushalte. Mit der Reform werden die Berechnungsgrundlagen, einschließlich der Höchstbeträge für Miete und Belastung, an die Entwicklung der Einkommen und Bestandsmieten angepasst.

Ob ein Anspruch auf Leistungen nach dem Wohngeldgesetz besteht, hängt von der individuellen wirtschaftlichen Situation ab. Dabei ist das Familieneinkommen, die monatliche Miete oder Belastung und die Anzahl der Familienmitglieder maßgebend. Kinderreiche Familien werden stärker begünstigt als kleinere Familien.

Wohngeld kann nur erhalten, wer einen Antrag stellt und die gesetzlichen Voraussetzungen nachweist. Anträge erhalten Sie im Ordnungs- und Sozialamt -Soziale Leistungen-, Schillerst. 7-9 (Ansprechpartner Frau Schreiber, Tel. 101-510 und Frau Reichel, Tel. 101-296) oder auf unserer Internetseite unter Formulare.
 

Weitere Informationen über Wohngeld finden Sie unter:


Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Wohngeld 2016/2017

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31