Wetter / Hochwasser

Wetter

Hochwasser

Alb-Hochwasser

Mitten durch Ettlingen fließt die Alb, durch Bruchhausen der Malscher Landgraben. Bei heftigen oder sehr lang anhaltenden Niederschlägen kann dies in beiden Wasserläufen schnell zu Hochwasser führen. Die Einrichtungen zum Hochwasserschutz sind in Ettlingen und Bruchhausen ausgereift und haben sich in der Vergangenheit bereits des Öfteren bewährt. Dennoch besteht stets die Gefahr, das Hochwassereinrichtungen versagen, bzw. es schlimmer kommt als erwartet.

Aus diesem Grund hat die Stadt Ettlingen einen Hochwasserdienst eingerichtet. Ab einem Pegelstand der Alb von 1,30 m wird die „Hochwasserzentrale“ im Stadtbauamt besetzt, die alle Maßnahmen zum Hochwasserschutz einleitet und koordiniert. Auch an kleinen Gewässern wie z.B. dem Reutgraben, Beierbach und Erlengraben wird die weitere Hochwasserentwicklung überwacht.

Der Betrieb sowie die Überwachung des Hochwasserpumpwerks am Malscher Landgraben erfolgt ab einem Pegelstand von 1,45 m im Gewässer.

Bei Hochwasser ist das Stadtbauamt nicht nur Leitstelle für Hochwassereinsätze sondern auch Informationsstelle für Anwohner hochwassergefährdeter Anwesen. Wichtige Rufnummer bei Hochwasser: Hochwasserinfo-Telefon: 07243/101-575

Den aktuellen Pegelstand der Alb finden Sie auf der Homepage der Hochwasservorhersagezentrale BW.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Hochwassermanagement der Stadt Ettlingen (109,3 KB).