Samstag, 11. Januar 2014, 20 Uhr, Schlossgartenhalle

Kultur live spezial

Harald Hurst - Klaus Birk - Helmut Neerfeld

Die Veranstaltung ist ausverkauft!



Harald Hurst, Wahlettlinger, der Schriftsteller, Erzähler und Heimatdichter, erzählt "G´schichte von de Leut´ halt". Hinter seiner Komik steht mehr: Entlarvung, Selbstironie, Schwermut. Wer über Hursts Jedermenschen lacht, amüsiert sich über Nebenfrau samt Nebenmann. Und man erkennt, dass man es vielleicht selbst sein könnte, der in ihrer Mitte Platz genommen hat.
 



Klaus Birk hatte viele Radio- und Fernsehauftritte, ist Autor der Mäulesmühle und seit 27 Jahren Kabarettist. Birk spielt. Politisch, alltäglich, beziehungsweise und phantastisch. Und redet unaufhörlich im Stehen, Laufen, Sitzen und Gehen. Birk hält sich den Spiegel vor, in der Hoffnung, dass der Bauch noch in den Spiegel passt. Auch über Frauen wird gezirzt und über Männer getrauert. Die zwischenmenschlichen Entziehungen werden verwirrt und die Beteiligten getrennt entsorgt. Und er stellt hier schon mal fest: Wir können alles, außer was dafür.
 


Fasziniert von der Komplexität des Akkordeons, gibt Helmut Neerfeld den Kompositionen von Astor Piazolla die Ausdrucksstärke von gelebtem Leben und lässt durch sein mitreißendes, nuanciertes Spiel in konzentrierter Leichtigkeit alle Schwere zur Schwerelosigkeit aufsteigen.


VVK: 20,- / 17,- / 14,- €
AK: 22,50 / 19,50 / 16,50 €