Freitag, 15. Februar 2019, 20.30 Uhr Schloss/Epernaysaa

Mundartfestival: Bayrischer Abend

Der Dialekt hat in der Literatur insgesamt an Bedeutung gewonnen, kann man mit ihm die Dinge oft viel präziser ausdrücken. Nach den erfolgreichen Mundartliteraturtagen 2013 stehen feinsinnig-humorvolle Autoren aus der Schweiz, knackig-derbe oberbayerische Literatur und eine unverkennbar komisch-freche „halbe Packung“ Badesalz aus Hessen auf dem Programm. Durch die Abende führt Matthias Kehle.

Wolfgang Opplers Gedichte wollen nicht zur Lyra gesungen werden, sondern zur Basstuba. Er schreibt, dass es sich folglich nicht um Lyrik, sondern um „Basstubik“ handele. Oppler schreibt auch Kurzgeschichten und Puppenstücke in Mundart und Hochdeutsch.

Anton G. Leitner wurde als Lyriker und Herausgeber von Anthologien und der Literaturzeitschrift „Das Gedicht“ international bekannt. Seit kurzem schreibt er auf Oberbairisch und verpasst der Mundartdichtung eine Frischzellenkur.

Der gebürtige Niederbayer Helmut Eckl bezeichnet sich als glücklicher Münchner. Seit Jahrzehnten mischt er die bayerische Literatur- und Kleinkunstszene mit satirischen Romanen, Geschichten und Kinderbüchern auf.

VVK 15/16,50 €; AK 17,50/19 €
Es gibt auch ein Festivalpaket für alle drei abende: VVK 37/41 €

Hier können Sie Karten online für den Bayerischen Abend kaufen


Hier können sie Karten als Festivalpaket kaufen


Karten erhalten Sie außerdem bei der Stadtinformation im Schloss, Tel. 07243 101-333 oder per Mail: info@ettlingen.de und an allen Reservix Vorverkaufsstellen.

Über das Abendkassentelefon (Tel. 0172 7680-152) können Sie sich ab 60 Minuten vor der Veranstaltung informieren, ob es noch Restkarten gibt.