Internationaler Wettbewerb für junge Pianisten

Der „Internationale Wettbewerb für junge Pianisten“ findet seit 1998 alle zwei Jahre statt. Der Wettbewerb ist die weltweit größte Veranstaltung dieser Art und hat bereits eine Vielzahl an herausragenden Pianisten hervorgebracht. Auch Lang Lang, der den Wettbewerb 1994 im Alter von 11 Jahren gewann, hat seine Karriere in Ettlingen begonnen.

In einer Vorauswahl entscheidet ein Gremium anhand der eingereichten Tonaufnahmen welche Bewerber zu den Wertungsspielen eingeladen werden. Name und Staatsangehörigkeit der Kandidaten sind der Jury zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.
Bei den Wertungsspielen treten die Teilnehmer in 2 Kategorien auf: Kategorie A (bis 15 Jahre) und Kategorie B (bis 20 Jahre).
Eine international besetzte Jury bewertet die Darbietungen der Pianisten nach einem Punktesystem. Die Ergebnisse werden jeweils nach dem Ende einer Runde, beziehungsweise nach Abschluss einer Kategorie bekannt gegeben. Die Gewinner des Wettbewerbs erhalten bei der Preisverleihung Hauptpreise im Gesamtwert von über 15.000 Euro, sowie zahlreiche Sonderpreise.
Der oder die Preisträger/in der Alterskategorie bis 20 Jahre erhält außerdem die Einladung im kommenden Jahr ein Konzert in Ettlingen zu geben sowie weitere Konzertverpflichtungen.
Das Preisträgerkonzert in der Stadthalle stellt den Höhepunkt der Veranstaltung dar und wird von den Gästen als besonderes Musikereignis geschätzt.

Hauptsponsor für den Internationalen Pianistenwettbewerb ist seit der Erstaustragung die Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen. Das Sponsoring im Kulturbereich leistet die Sparkasse mit dem Ziel, die Kulturarbeit der Stadt Ettlingen und die überzeugende Nachwuchsarbeit nachhaltig zu fördern.
Auf anderer Ebene tragen die Bürger einen wichtigen Teil zum Wettbewerb bei. Viele Familien öffnen den Wettbewerbsteilnehmern ihre Häuser und bieten den jungen Künstlern und ihren Begleitpersonen für die Dauer der Wertungsspiele eine kostenfreie Unterkunft. Viele ehrenamtliche Helfer aus dem Kreis der Bevölkerung und ein zahlreiches Publikum sorgen für eine entspannte und freundliche Atmosphäre.

Künstlerischer Leiter: Prof. Robert Benz
Organisationsleiter: Prof. Frank Reich

Ausführlichere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.pianocompetition.org

Preisträger 2014
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31