Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2 )

Aufgrund der derzeitigen Situation in Bezug auf die Corona-Pandemie ändert sich die rechtliche Lage ständig. Wir verweisen daher auf die Corona-Informationen des Landes Baden-Württemberg:

Corona-Informationen Baden-Würtemberg

Die Landesregierung hat die derzeitigen Regelungen in folgendem Dokument zusammen gefasst:

Die Übersicht der Regelungen auf der Seite des Landes Baden-Würtemberg als pdf

Sollten Sie Fragen haben oder ist Ihnen etwas unklar, so können Sie gerne bei der jeweiligen Behörde nachfragen (Telefonzentrale: 07243/101-01 bzw. info@ettlingen.de) oder unter dem Info- und Sorgentelefon unter 07243/101-868

Maskenpflicht in Ettlingen

Maskenpflicht in Ettlingen

Was ändert sich ab dem 25. Januar an der Maskenpflicht?
+ In einigen Bereichen muss künftig eine medizinische Maske, statt der bisherigen „Alltagsmaske“ getragen werden. Unter medizinischen Masken sind OP-Masken (DIN EN 14683:2019-10) oder FFP2 (DIN EN 149:2001) respektive Masken der Normen KN95/N95 zu verstehen.
+ Bei der Nutzung des öffentlichen Personenverkehrs, insbesondere in Eisenbahnen, Straßenbahnen, Bussen, Taxen, Passagierflugzeugen, Fähren, Fahrgastschiffen und Seilbahnen, an Bahn- und Bussteigen, im Wartebereich der Anlegestellen von Fahrgastschiffen und in Bahnhofs- und Flughafengebäuden.
+ In Arztpraxen, Zahnarztpraxen, Praxen sonstiger humanmedizinischer Heilberufe und der Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker sowie in Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes.
+ Im Einzelhandel.
+ In Arbeits- und Betriebsstätten sowie Einsatzorten.
+ Während Veranstaltungen von Religions-, Glaubens- und Weltanschauungsgemeinschaften zur Religionsausübung.
+ Der Zutritt zu Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern ist nur mit FFP2-Maske respektive KN95- oder N95-Masken erlaubt.
+ Kinder bis einschließlich 14 Jahre dürfen weiter Alltagsmasken tragen.
+ Kinder bis einschließlich 5 Jahre sind weiter von der Maskenpflicht ausgenommen.

In dem blau gekennzeichneten Bereich muss die Mund-Nasen-Maske getragen werden.
Weitere Bereiche mit Maskenpflicht sind Parkplätze von Einkaufszentren, Großmärkten und Ladengeschäften.

Aktuelle Corona-Rechtsverordnungen

Aktuelle Corona-Verordnung für das Land Baden Württemberg

Hier finden Sie die aktuelle Corona-Verordnung Baden-Württemberg

Neue Corona-Verordnung „Absonderung“Quarantäne, Isolation und Maskenpflicht

Die wichtigsten Punkte:


Die Corona-Verordnung Absonderung ist am 28. November in Kraft getreten. Sie trifft Regelungen zur Quarantäne und Isolierung im Krankheitsfall.
-   In Quarantäne geht, wer direkten Kontakt zu einer an Corona erkrankten Person hatte. Sie endet nach frühestens 10 Tagen.
-   In Isolation begibt man sich, wenn man selbst typische Corona-Symptome hat und eine Erkrankung vermutet. Die Isolation endet nach frühestens 10 Tagen.
-  Wer typische Corona-Symptome hat, begibt sich sofort in Isolation. Personen, die zu einer Risikogruppe gehören oder zunehmende Beschwerden haben, wenden sich telefonisch an ihren Hausarzt.
- Wer Symptone hat und es wurde bereits ein PCR-Test durchgeführt, begibt sich sofort in die Isolation und wartet dort das Ergebnis ab. Die Isolation endet, sobald ein negativer PCR-Test vorliegt.
Wer positiv auf Corona getestet wurde, bleibt in Isolation.
-  Bei einem positiven PCR-Test mit Symptonen endet die Isolation frühestens 10 Tage nach Symptombeginn und mindestens 48 Stunden nach Symptomfreiheit.
Ohne Symptome endet die Isolation frühestens 10 Tage nach dem ersten positiven Testergebnis.
Bei einem positiven Antigentest endet die Isolation erst dann, wenn ein darauf folgender PCR-Test negativ ausfällt. Zugleich endet die Quarantäne der Hausangehörigen.
-  Wenn in einem Haushalt eine Person mit dem Coronavirus infiziert ist, müssen sich alle Personen im Haushalt ebenfalls in Quarantäne begeben.
-  Wem das Gesundheitsamt mitgeteilt hat, dass man Kontaktperson der Kategorie 1 ist, muss sich in Quarantäne begeben.
Die Quarantäne endet 10 Tage nach dem letzten Kontakt zur infizierten Person, ein negativer PCR-Test verkürzt die Quarantäne nicht.

Hier gibt es weitere Infos zur Coronaverordnung "Absonderung"

Hier finden Sie die jeweiligen Spezialverordnungen

Corona - Impfung

Corona-Impfung

Es ist soweit: Die ersten Impfungen gegen das Coronavirus beginnen. Zuerst sollen vor allem Menschen, die in Pflegeheimen leben oder über 80 sind, geimpft werden. Wer sich wo impfen lassen kann und wie man einen Termin zur Impfung kommt wird vom Land erklärt und geregelt Informationen rund um die Corona-Impfung


Terminvereinbarung zur Impfung: Online-Terminvereinbarung  

Information für Reiserückkehrer

Aktuelle Rechtsvorschriften:

Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne vom 17.01.2021 

Coronavirus-Einreiseverordnung vom 13.01.2021

Weitere Informationen:  
FAQ zur Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne

Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete durch das Auswärtige Amt, BMG und BMI

Allgemeine Informationsseite des Stadt- und Landkreises Karlsruhe zu Corona
 
Haben Sie darüber hinaus Fragen?
Melden Sie sich am besten per Mail an ordnungsamt@ettlingen.de oder telefonisch unter der 07243 101-261. Wir versuchen die vielen Anfragen und Meldungen zeitnah zu beantworten.

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) finden Sie unter folgendem Link

Leichte Sprache

Hier  finden  SIe  Informationen zum Corona-Virus in leichter Sprache

Hier finden Sie ein Erklärvideo zum Thema „Regeln zum Schutz vor dem Coronavirus“. Einfach auf diesen Link klicken. 

Wichtige Informationen für Handel, Wirtschaft, Gastronomie, Dienstleister und Gewerbe

Handel,  Wirtschaft, Gastronomie, Dienstleister und Gewerbe  sind in besonderem Maße  von der Corona-Krise betroffen. Alle  Informationen und  Anlaufstellen rund um das Thema  haben wir unter  Corona- Wirtschaftliche Soforthilfen  zusammengestellt.

Hilfs- und Unterstützungsangeboten für Familien

Die momentane Situation trifft viele Familien besonders schwer. Sie stehen vor der Herausforderung, die Kinderbetreuung neben dem Job sicherzustellen oder sind von Verdienstausfällen betroffen. Durch die Kontaktsperre spielt sich das Familienleben fast ausschleßlich innerhalb der eigenen vier Wände ab und schon sind Konflikte vorprogrammiert.

Zur Unterstüzung aller Familien in dieser schweren Zeit haben wir Hilfs- und Unterstzützungsangebote zusammen gestellt.

Kinderbetreuung - Rückkehr zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen

Aktuelle Informationen zur Kinderbetreuung unter Pandemiebedingungen erhalten Sie:
 
1. Allgemein beim Kultusministerium Baden-Württemberg:
 
Betreuung an Schulen und Kindergärten:
https://km-bw.de/Coronavirus

 
2. für Ettlingen:
 
Auskunft zur Betreuung erhalten Sie direkt an der Schule oder Kindertageseinrichtung Ihres Kindes.
 
Allgemeine Auskünfte zur Kinderbetreuung bei der Stadt Ettlingen:
Telefon: 07243/101-832 (Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr).