Sonntags um Drei
Geschichten vom Franz

Sonntag, 11. März 2007
15.00 Uhr, Stadthalle
 
Christine Nöstlinger
Bühnenfassung von Rainer Hertwig
Theater auf Tour

„Der Franz findet, dass es besser ist, ein Bub zu sein. Und dass sich ein Mädchen freuen kann, wenn man es für einen Buben hält. Und dass sich ein Bub kränken muss, wenn man ihn für ein Mädchen hält. Doch damit wäre Gabi nicht einverstanden. Sie würde sich an die Stirn tippen und „Du Depp, du spinnst ja“ sagen und dann müsste der Franz „Selber Depp, du“ zurückschimpfen. Und dann würde Gabi ihn in den Bauch zwicken. Und dann müsste der Franz ihr einen Tritt geben. Und das wäre dann ein echter Streit. Und der wäre nicht gut.“ (Christiane Nöstlinger)

 

 

 

Vom Franz kann man viele kluge Dinge lernen. Nicht nur wie man am Besten nicht streitet, sondern auch, wie man mutig sein kann, wie man jemanden wirklich lieb haben kann oder wie man das Piepsen besiegt. Am Ende weiß man ganz sicher, dass es keinen Grund braucht, um eine Freundin wirklich lieb zu haben, auch wenn der Papa das natürlich nicht versteht, weil die Gabi dem Franz nämlich dreimal die Woche Kummer macht.

Die Bühnenfassung von Rainer Hertwig vereint die Episoden der „Liebesgeschichten vom Franz“ zu einem spannenden und abwechslungsreichen Theaterstück mit ganz eigener Struktur. Franzfreundinnen und -freunde können sich auf ein lustiges und charmantes Wiedersehen freuen!
Für Kinder ab 5 Jahren

VVK: 5,-/8,- €, TK: 6,-/9,- €
Familienkarte (2 Erw., 2 K.): VVK: 23,- €, TK: 25,- €

 

weiter...