Ettlinger Sagen - Nah am Wasser

Die sagenhafte Reise mit Mirko Sommer geht weiter – Teil 4 der Ettlinger Sagen feiert Premiere am 23. Juli

Mirko Sommer alias Carsten Dittrich mit Hugo Hagedorn, Wassergeist

Das Monster vom Horbachsee existiert wirklich! Lange Zeit war es in aller Munde. Dass es sich dabei in Wirklichkeit um den Wassergeist Hugo Hagedorn handelt, weiß so gut wie niemand. Aber Parapsychologe Mirko Sommer ist dem Spuk aus der unergründlichen Tiefe des Horbachsees, dank detektivischem Feingefühl, bereits auf der Spur.
Auf seine typisch semiprofessionelle und chaotisch-liebevolle Art nimmt er seine Zuschauer mit auf eine sagenhafte Reise durch den Horbachpark. Erfahren Sie, wie der Karpfen in den Forellengumpen kam, was es mit der großen Schilfpopulation rund um den Horbachsee auf sich hat und wie multikulturell Ettlingen schon immer war.

Freuen Sie sich auf einen stimmungsvollen Abend mit neuen Sagen rund um Ettlingen!

Termine:
Premiere 23.07. um 21 Uhr

05.08. / 31.08. / 09.09. und 22.09.2021 jeweils um 21 Uhr
07.10. / 21.10. / 10.11. und 24.11.2021 jeweils um 20 Uhr

Dauer: ca. 90 Minuten
Treffpunkt: Pavillon im Horbachpark
Preis: 14,00 € | 9,00 € (erm.)

Tickets sind nur bei der Stadtinfo erhältlich, Tel. 07243 101-333

Hinweis:
Es gilt die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Bitte informieren Sie sich vor der Veranstaltung über die aktuell geltenden Regeln.

Die 2 - Auf der Jagd nach dem Ritterschatz

Alarm im Ettlinger Stadtmuseum! Der sagenumwobene Ritterschatz ist verschwunden. Zum Glück gibt es da "Die 2"! Die jungen, mutigen Detektive aus Ettlingen nehmen schnurstracks die Spur des Täters auf. Doch DER ist äußerst gerissen und hat bereits seine Fallen gelegt.....

Termine:
19.09. und 10.10.2021 jeweils sonntags um 16:00 Uhr

Dauer: ca. 90 Minuten
Treffpunkt: Kurt-Müller-Graf-Platz am Schloss
Preis: 10,00 € Erwachsene | 6,00 € Kinder

Tickets sind nur bei der Stadtinfo erhältlich, Tel. 07243 101-333

Koproduktion der Stadt Ettlingen mit dem marotte-Figurentheater Karlsruhe

Regie: Harald Richter
Spiel: Carsten Dittrich
Ausstattung: Matthias Hänsel