Ab auf den Sattel und Kilometer bolzen für Ettlingen

Das Bild zeigt eine fröhliche Gruppe von Radlern im Schatten einer Allee.

Die Ettlinger sind ein mehr als bewegtes Völkchen und treten auch in der kalten Jahreszeit in die Pedale. Doch vom 23. Juni bis 13. Juli sind sie besonders gefragt die Pedaleure. Dann heißt es wieder StadtRadeln und da hat Ettlingen in den zurückliegenden Jahren immer ganz gut abgeschnitten.

Jeder kann mitmachen bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnisses, vom kleinen Radler über den Sportiven bis hin zu jenen, die in Ettlingen arbeiten oder eine Schule besuchen, Auch deren Kilometer dürfen unter dem Kilometer-Stand subsumiert werden.

Seit 2020 nimmt Ettlingen mit weiteren Städten unter dem Schirm des Landkreises teil. Auf der Seite stadtradeln.de/ettlingen tritt die Stadt als „Ettlingen im Landkreis Karlsruhe“ auf. Dadurch zählen die Kilometer „doppelt“, sprich Ettlingen strampelt nicht nur für sich selbst, sondern die gesammelten Kilometer werden im Wettbewerb gleichzeitig dem Landkreis gutgeschrieben.
Lokaler Organisator ist Clemens Weber Verkehrsplaner im Planungsamt.

Jeder kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um am Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Pedaleure so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen. Als besonders beispielhafte Vorbilder werden sogenannte STADTRADELN-Stars gesucht, welche demonstrativ in den 21 STADTRADELN-Tagen auf das Auto weitgehend verzichten und auf das Fahrrad umsteigen. Diese sollten über ihre Erfahrungen als Alltagsradler/in in einem STADTRADELN-Blog berichten. Erstmalige STADTRADELN-Stars erhalten als Anerkennung ein hochwertiges Fahrradzubehör zugelost, wie beispielsweise eine Fahrradtasche, und nehmen an der Verlosung weiterer hochwertiger Preise teil.
Interessierte mögen sich bis 6. Juni beim lokalen Organisator Clemens Weber, Radverkehrsbeauftragten der Stadt, unter 07243 101-8933 bzw. Mail: clemens.weber@ettlingen.de melden.
 

Anmeldung fürs Stadtradeln und Infos gibt es unter stadtradeln.de/ettlingen