XXVI. WatthaldenFestival Ettlingen

Sonntag, 23. Juni 2019 11 bis 22 Uhr: WatthaldenFestival im Watthaldenpark Ettlingen

Foto: Gerald Ulmann

Programm:

11.00 Uhr pajazzo

12.30 Uhr Matching Ties

14.00 Uhr Florian Zimba Trio

15.30 Uhr Stereo Naked

17.00 Uhr Chupchik

18.30 Uhr Barbershop Sixpack

20.00 Uhr El Flecha Negra

Ab 11 Uhr können die kleinen und größeren Gäste sich künstlerisch beim Stand Kunstverein ArtEttlingen e.V. ausprobieren, das Spielmobil des Jugendzentrums Specht ist da mit vielen Freispielaktionen, Tischkicker, und je nach Wetter Wasserspielen. Außerdem gibt es Kinderschminken, und Mr. Graham amüsiert das Publikum mit einer Mischung aus Comedy und Magic.

Das Watthaldenfestival ist schon immer ein Treffpunkt für unterschiedliche Musikkulturen und bietet den Raum für Begegnung. Auch in diesem Jahr laden wir ganz besonders die Menschen ein, die neu zu uns gekommen sind, diesen Tag mit uns im wunderschönen Watthaldenpark zu verbringen.

Der Eintritt ist frei. Fördern Sie das WatthaldenFestival mit dem Kauf eines Einlassbandes für 2,- €!


Im Folgenden finden Sie das ausführliche Programm.

Selbstverständlich ist für ein vielseitiges kulinarisches Angebot gesorgt!

Wir danken herzlich für die Unterstützung:

11.00 Uhr pajazzo | PALATINE JAZZ ORCHESTRA Bigband-Jazz

pajazzo

pajazzo steht für satten, kompakten Ensemble-Sound, virtuose Solisten und immer wieder frischen und faszinierenden Bigband-Jazz unter der Leitung des Karlsruher Jazzpianisten Stefan Kemper.

Das aktuelle Programm stellt groovige Club-Sounds in den Vordergrund, die bisweilen auch ganz schön poppip-loungig daherkommen, aber immer den faszinierenden Klang der Bigband beibehalten. Unter anderem werden Stücke von Wolfgang Haffner und Thomas Siffling präsentiert, die zum Teil eigens für pajazzo arrangiert wurden. Weitere Stücke stammen von Bandmitglied Andreas Diemer, der speziell für pajazzo maßgeschneiderte Stücke schreibt. Glitzernde Akzente setzt die Karlsruher Sängerin Silvie Fazlija, die der Band zusätzliche Strahlkraft verleiht. .

12.30 Uhr Matching Ties

 

Matching Ties

Irischer, englischer und schottischer Folk
Die drei exzellenten Folk-Musiker mit den zusammen passenden Krawatten, Paul Stowe (USA), Trevor Morriss (GB) und Peter Corbett (Irland), spielen eine vielfältige und einzigartige Mischung aus irischem, englischem und schottischem Folk. Sie sind nicht nur Virtuosen auf einer Vielzahl von traditionellen Instrumenten wie Gitarre, Mandoline, irischer Bouzouki und Geige sondern auch begnadete Sänger und Entertainer. Seit 1986 sind sie international unterwegs. Folkmusik auf höchsten Niveau!

Peter Corbett (Irland) Geige, Gesang
Paul Stowe (USA) Gitarre, Gesang  
Trevor Morriss (England) Mandoline, irische Bouzouki, Gitarre, Gesang.

14.00 Uhr Florian Zimba Trio

 

Florian Zimba  Foto Pauline Fabry

Der Musiker aus Ettlingen spielt Neo World Soul kombiniert mit Pop, Jazz und Ethno Elementen.
Gitarre: Tba
Bass: Simon Zauels
Percussion/Vocal: Florian Zimba

.

15.30 Uhr Stereo Naked

  

Stereo Naked

Diese Band mit dem ungewöhnlichen Namen und einer ungewöhnlichen Besetzung besteht aus dem neuseeländischen Kontrabassisten Pierce Black und der in Köln und Paris lebenden Singer-/Songwriterin und Banjospielerin Julia Zech. Gemeinsam schlingern sie mit ihren Songs in der Schnittmenge von amerikanischer Rootsmusik und experimentierfreudigem Indiepop. Texte und Musik suchen dabei immer wieder den Kontrast: menschliche Abgründe zu fröhlichem Countrygejodel, archaischer Folk mit aktuellen Texten und ein Banjo, das sich auch mal an Hiphop versucht.

Ihr Klangspektrum verändert sich mit unterschiedlichen Gastmusikern, die sie auf ihren Tourneen dabei haben. In Ettlingen ist es Bodo von Zitzewitz am Schlagzeug. Egal wer mitmischt, es kommt am Ende doch immer wieder zum „nackten“ Sound eines Banjo-Kontrabass Duos. Nach dem Release ihres Debütalbums „Roadkill Highway“ im April 2018, wagen sie sich 2019 mit „Raketen und Rauch“ auch an deutsche Texte. .

17.00 Uhr Chupchik

  

Chupchik

Musik mit Migrationshintergrund. Neugierig und entdeckungsfreudig durchstreift CHUPCHIK die Musik Ost- und Südosteuropas. Besonders verbunden fühlt sich die Band den musikalischen Traditionen der Roma und Klezmorim und kombiniert sie mit mitteleuropäischem Sinti-Jazz. Ihr Balkan-Klezmer-Gypsy-Swing ist eine Mischung aus schnellen Tanzstücken, Musette-Walzern und melancholischen Balladen.

Die Fünf von CHUPCHIK verstehen es seit der Bandgründung 2015, mit ihren unterschiedlichsten
musikalischen Biografien verschiedene Stile zu einem neuen, unverwechselbaren Gesamtklang zu verbinden. Eine überraschende und faszinierende Reise mitgenommen - von Paris bis Jerewan.

CHUPCHIK, das sind: Thomas Neukirchner (Violine, Gesang), Petra Friedrich (Violine, Gesang), Barbara Kohl (Saxophon, Gesang), Friedemann Lange (Gesang, Gitarre) und Christian Kögele (Bass, Gesang).

18.30 Uhr Barbershop Sixpack

  

Barbershop Sixpack

„Wenn ich vergnügt bin, muss ich singen - Klassischer a cappella-Gesang rund um die Liebe."

Getreu diesem Motto haben sich die vier Vokalisten des Karlsruher Männerquartetts ganz der Liebe verschrieben. Und überall dort, wo geliebt und gesungen wird, wird natürlich auch getanzt: Die russische Sonja verführt mit schwingendem Tanzbein zu ausgiebigem Wodka-Genuss, in Kalumba schlägt sich Onkel Bumba rumbatanzend und liebestrunken die Nächte um die Ohren und schwärmt hingebungsvoll für alle Frauen - außer seiner eigenen.

Das überregional bekannte Karlsruher Gesangsquartett "Barbershop Sixpack" begeistert seit Jahren durch perfekte Gesangskultur und humoristisches Entertainment.

20.00 Uhr El Flecha Negra

  

El Flecha Negra

Fusionary Latin Roots: Cumbia / Reggae / Mestizo: Mit grenzenloser positiver Energie und spontaner Magie erfüllen El Flecha Negra den Park! El Flecha Negra ist ein reißender musikalischer Fluss, der aus vielfältigen Quellen gespeist wird. Die Musiker aus Chile, Peru, Spanien und Deutschland verbinden traditionelle Stile wie Cumbia und Reggae mit Mestizo und Peruanischen Chicha Sounds. Eine wilde und ungewöhnliche Mischung, die erstaunlich stimmig rüberkommt und direkt ins Herz trifft!

Mit zwei Trompeten, Schlagzeug, traditionellen Flöten und psychedelischer Chicha-Gitarre wuchs El Flecha Negra zu einem Quintett: Eine charismatische, multikulturelle Band aus vier verschiedenen Ländern und zwei Kontinenten. 

Rückblick:

Sehen Sie sich die Flyer der vergangenen WatthaldenFestivals an:

2017 (3,734 MB) 2016 (1,977 MB)     2015 (2,305 MB)     2014 (3,071 MB)     2013 (1,405 MB)     2012 (1,245 MB)     2011 (7,37 MB)     2010 (1,285 MB)     2009 (2,197 MB)     2008 (11,927 MB)     2007 (1,307 MB)     2006 (1,583 MB)     2005 (2,847 MB)     2004 (635,5 KB)