Das Bildungs- und Teilhabepaket

Mitmachen möglich machen

Haben Sie Kinder? Dann stehen Ihnen vielleicht Leistungen zu!



Alle Kinder sollen von Anfang an mitmachen können, ob in der Kita, der Schule oder in der Freizeit. Dafür gibt es jetzt Leistungen für Bildung und Teilhabe: Damit kein Kind ausgeschlossen wird!

Voraussetzungen

Wenn Sie (bzw. Ihr Kind):

  • Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld (SGB II) oder
  • Hilfe zum Lebensunterhalt (SGB XII) oder
  • Wohngeld oder
  • Kinderzuschlag nach dem BKGG oder
  • Asylbewerberleistungen (§2 AsylbLG) beziehen,

dann haben Ihre Kinder sowie Jugendliche / Junge Erwachsene bis zu 25 Jahren (bei Besuch einer allgemein- oder berufsbildenden Schule sowie bei einer Ausbildung ohne Vergütung) Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe.
Leistungen für die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben können bis zum Alter von 18 Jahren bezahlt werden.

Jedoch haben auch Personen, die keine der oben genannten Leistungen erhalten, aber nur über ein geringes Einkommen verfügen, gegebenenfalls die Möglichkeit als sog. "Minderbemittelte" Leistungen für Bildung und Teilhabe zu erhalten. Wenden Sie sich hierzu bitte an Herrn Garcia, Tel. 101-294, vom Amt Ordnungs- und Sozialamt.

Welche Leistungen gibt es?

  • Ausflüge / mehrtägige Klassenfahrten mit Kita und Schule: Übernahme der Kosten für Ausflüge und mehrtägige Klassenfahrten. Bitten Sie die ErzieherInnen oder LehrerInnen, Sie frühzeitig darüber zu informieren, damit Sie einen Antrag hierfür stellen können.
  • Schulbedarf: Es stehen Ihren Kindern für das gesamte Schuljahr 100 Euro zur Verfügung. 70 Euro davon zu Beginn (01. August) und 30 Euro zum zweiten Halbjahr (01. Februar).
  • Schülerbeförderung: Einen Zuschuss erhalten SchülerInnen, die die nächstgelegene weiterführende Schule besuchen und auf Bus oder Zug angewiesen sind, wenn deren Kosten niemand anderes übernimmt und diese nicht aus dem Regelbedarf bestritten werden können.
  • Lernförderung: Wenn die Schule bestätigt, dass ein Kind ohne außerschulische Lernförderung das Lernziel nicht schafft, kann es die Nachhilfe bezahlt bekommen.
  • Mittagessen in Kita, Schule und Hort: Zuschuss zum gemeinschaftlichen Mittagessen. Ihr Kind kann für einen Eigenanteil von nur 1 Euro täglich mitessen.
  • Kultur, Sport und Freizeit: 10 Euro monatlich fürs Mitmachen in Sport, Kultur und Freizeit stehen jedem Kind bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres zur Verfügung. Zum Beispiel für Vereinsbeiträge, Musikunterricht, Ferienfreizeiten oder Kurse.

Wo erhält man Anträge für Bildung und Teilhabe?

Anträge können bei der Stadt Ettlingen im Ordnungs- und Sozialamt bei Herrn Baader oder Herrn Garcia, als auch in den Ortsverwaltungen und beim Landratsamt Karlsruhe im Amt für Grundsatz und Soziales bei Frau Jung abgeholt oder abgegeben werden.


Antragsformulare zum Ausdrucken:


Wenn Sie in Ettlingen wohnen, erhalten Sie Anträge auch bei der

Stadt Ettlingen
Ordnungs- und Sozialamt

Schillerstraße 7-9
76275 Ettlingen

Zimmer 120 bei Herrn Garcia

Für Informationen steht Herr Garcia gern zur Verfügung.

Tel. 07243 101-294
Fax 07243 101-199294
ordnungsamt@ettlingen.de

Öffnungszeiten
 
Montag und Dienstag     09.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 09.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr
Mittwoch und Freitag geschlossen


Rechtliches

Anspruchsgrundlagen für die Bildungs- und Teilhabeleistungen sind das Sozialgesetzbuch, Zweites Buch §§ 19, 28 und Zwölftes Buch § 34 sowie das Bundeskindergeldgesetz § 6b.

Weitere Informationen zum Bildungs- und Teilhabepaket bieten auch die Internetseiten des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales:

www.bildungspaket.bmas.de

Weitere Zuschüsse der Stadt Ettlingen

Für Schulmaterialkosten (Schulranzen, Hefte, Mäppchen, Stifte usw.):
Dank einer Spende wird im Rahmen der Einschulung von Erstklässlern in die Grundschule für Kinder aus Familien im Bezug von Sozialleistungen ein Zuschuss von bis zu 100 Euro bei Vorlage des Leistungsbescheids, sowie der Quittungen/Rechnungen gewährt.
Antrag Schulsachenfonds (210,8 KB)

Für Sportsachen (Sportkleidung, Sportschuhe, Bälle, Schläger, usw.):
Kinder- und Jugendliche erhalten bis zum Alter von 18 Jahren einmalig einen Zuschuss für Sportsachen von bis zu 75 Euro, wenn Sozialleistungen bezogen werden. Dazu muss der Antrag auf Sportförderung, der aktuelle Leistungsbescheid sowie die Quittungen/Rechnungen eingereicht werden.
Antrag Sportsachen (91,5 KB)

Für Säuglingsausstattung:
Zur Geburt des dritten und jeden weiteren Kindes wird bei Vorlage entsprechender Kaufbelege ein Zuschuss zur Säuglingsausstattung von bis zu 100 Euro gewährt.

Für Familienerholung:
Zur Durchführung einer Familienerholung erhalten Familien, mit einem schwerbehinderten Kind bis 18 Jahre, bei Vorlage entsprechender Nachweise (Schwerbehindertenausweis und die Buchungsbestätigung der Erholungsmaßnahme) für die Dauer von höchstens 21 Tagen im Jahr einen Zuschuss von 5,- € pro Tag.


Mehr Informationen erhalten Sie im Amt für Bildung, Jugend, Familie und Senioren unter der Telefonnummer 07243 101-862.