Europäischer Wettbewerb

Der Europäische Wettbewerb ist der älteste Schülerwettbewerb in der Bundesrepublik Deutschland und eine der ältesten und traditionsreichsten Initiativen zur politischen Bildung in Europa. Die Ursprungsidee, den „Europäischen Schultag“ in Form eines Aufsatzwettbewerbs zu würdigen, wurde mit Unterstützung des französischen Unterrichtsministeriums erstmalig 1953 (seit 1956 auch bildnerischer Wettbewerb) in die Tat umgesetzt. Die positive Resonanz ermutigte die Veranstalter aus der französischen eine europäische Initiative zu machen und der 1949 gegründete Europarat übernahm die Schirmherrschaft für den Europäischen Wettbewerb. In der Bundesrepublik Deutschland ist der Bundespräsident Schirmherr des Europäischen Wettbewerbs.

Der Europäische Wettbewerb greift sowohl Themen auf, die in den aktuellen Programmen des Europarates und der EU-Kommission einen hohen Stellenwert einnehmen, als auch Fragestellungen, die für den Prozess der europäischen Einigung unabdingbar sind. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schularten und Jahrgangsstufen. Die Aufgaben der jährlich wechselnden Rahmenthemen sind jeweils in vier Altersgruppen unterteilt und innerhalb der Altersgruppe kann zwischen zwei bzw. drei Themen gewählt werden.

68. Europäischer Wettbewerb 2021

Digital EU - and YOU?!

Die Covid-19-Pandemie führt uns eindrücklich vor Augen, wie wichtig die Digitalisierung für unser Zusammenleben in Europa ist. Videokonferenzen, Clouds, Chats und Lernplattformen machen es möglich, dass wir trotz Abstandsgebot gemeinsam lernen und arbeiten können und auch Oma und Opa nicht aus den Augen verlieren. So wird ausgerechnet die Krise zum Motor, der die Umsetzung der ambitionierten politischen Digitalisierungsziele der EU antreibt. 

Der 68. Europäische Wettbewerb beleuchtet die Perspektive von Kindern und Jugendlichen auf die Digitalisierung: "Digital EU - and YOU?" Wie hat sich die Lebenswelt der Kinder durch die Digitalisierung verändert und kann ein Roboter einen menschlichen Freund ersetzen? Welche kreativen Ausdrucksformen sind erst durchs Internet möglich geworden? Wie haben soziale Medien unsere Kommunikation verändert? Und welche Auswirkung hat die Digitalisierung auf unsere Umwelt?

Insgesamt stehen im Schuljahr 2020/21 13 Aufgaben zur Wahl. Auch methodisch können die Teilnehmenden ihren persönlichen Interessen folgen: Ob Bild, Text oder Video, selbst komponierter Hip Hop, Plakatserie oder Poetry Slam - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Alle Themen können auch in internationalen eTwinning-Projekten bearbeitet werden.

Information

Die Anmeldung für den Europäischen Wettbewerb erfolgt über eine einheitliche Onlinemaske unter www.anmeldung-ew.de
Eine Anmeldung in Papierform ist nicht möglich!

Mehr Informationen sowie die aktuelle Ausschreibung finden Sie unter www.europa-zentrum.de/ewbw

Kontakt/Auskünfte: Amt für Bildung, Jugend, Familie und Senioren, Schillerstraße 7 - 9, 76275 Ettlingen, Telefon: 07243 101-862, Fax: 07243 101-263, E-Mail: bjfs@ettlingen.de