Bildungspartner Stadtbibliothek und Schulkindbetreuung

Angebote zur Leseförderung für Betreuerinnen und Betreuer


Ziel unserer erlebnisorientierten Veranstaltungen ist es, den Kindern Freude an Büchern und anderen Medien zu vermitteln.

Folgende Vormittage in den Ferien haben wir für den Besuch von Kindergruppen reserviert:
Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr

Ansprechpartnerinnen:
Bettina Haberstroh
Regina Jäkel
Christine Kratschmann
Tel: 07243/ 101-412 oder stadtbibliothek@ettlingen.de

Lesespaß entdecken! Geschichten und mehr

Wir tauchen anhand ausgewählter Geschichten mit den Kindern in die Welt der Bücher ein. Sie erleben spannende, lustige oder nachdenklich machende Bilderbücher in multimedialer Form: Neben dem Vorlesen und der Geschichte auf Leinwand gibt es auch interaktive Mitmach-Angebote.

Martin Baltscheit: Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte

Der Löwe verliebt sich unsterblich in eine Löwin und möchte ihr gerne einen Liebesbrief schreiben. Da er selbst nicht lesen und schreiben kann, ist er auf die Hilfe der anderen Tiere angewiesen.
Wir erleben das Bilderbuch, lernen viele Tiere Afrikas kennen, sehen die Geschichte in der Filmversion und schreiben gemeinsam selbst einen Brief.

Dirk Schmidt: Kamfu mir helfen?

Ein Elefant ist hingeflogen und hat den Rüssel sich verbogen.
Wie kriegt er ihn nur wieder grad? Drei Experten wissen Rat.
Wir hören die Geschichte, betrachten die Bilder auf der Leinwand genauer und können die Geschichte mit selbst gebastelten Fingerpuppen nachspielen.

Chisato Tashiro: Fünf freche Mäuse machen Musik

Weil sie beim großen Froschkonzert nicht dabei sein dürfen, bauen sich die frechen kleinen Mäuse einfach selbst Instrumente und geben ein wunderschönes Konzert.
Wir hören die Geschichte, ergänzt durch die Filmversion. Anschließend gestalten wir eine Froschkonzert-Collage zum Mitnehmen. Natürlich machen wir auch selbst Musik.

Daniel Napp: Dr. Brumm versteht das nicht

Dr. Brumm schaut sich ein Fußballspiel im Fernsehen an, als die "Flimmerkiste" plötzlich kaputt geht. Nun beginnt die Entdeckungsreise des interessierten Bären, der wagemutig das Fernsehkabel verfolgt und schließlich bei drei Bibern landet...
Wir erleben die Geschichte als Bilderbuch und schauen uns eine weitere Episode als Film an. Anschließend darf sich jedes Kind einen Dr. Brumm-Hampelmann basteln und mitnehmen.

Kamishibai-Erzähltheater - Andres, Kristina: Suppe satt, es war einmal

Die kleine Mathilda, alleine in der Hütte im Wald, hört die Wölfe heulen. Sie kocht linsensuppe und bittet zu Tisch. Mit den mächtigen Wörtern "Supper", "satt" und "es war einmal" zähmt sie die Wölfe. Diese kommen jeden Abend und verbringen die eisigen Nächte lieber bei Mathilda und ihren Geschichten.
Ein wunderschönes Märchen über die Macht der Worte und wie der Mensch zum Hund kam.

Detektiv-Rallye

In der Bibliothek sind wertvolle Bücher verschwunden. Die Kinder werden zu Detektiven und machen sich auf die Suche nach dem Diebesgut.
Eine spannende Entdeckungstour durch die Bibliothek.

Mobile Medienangebote

Medienkisten und Kamishibai sind Angebote der Stadtbibliothek an Kultur- und Bildungseinrichtungen für die pädagogische Arbeit mit Kindern im Kindergarten- und schulalter.

Eine Medienkiste enthält eine Auswahl von bis zu 30 Medien zu einem bestimmten Thema: Bilderbücher, Kindergeschichten und -sachbücher, CDs, Spiele, DVDs sowie pädagogische Materialien für Erzieher und Lehrer. Zusätzlich stellen wir Ihnen gerne individuelle Medienpakete aus unserem Bestand nach Wünschen zusammen.
Mehr zu Medienkisten

Das Kamishibai Erzähltheater besteht aus einem Holzrahmen, in den Bildkarten zu einer Geschichte gesteckt werden können. Die Bilder begleiten und unterstützen die Geschichte visuell. Es eignet sich hervorragend für den Einsatz in Kindergruppen zur Sprach- und Leseförderung.
Mehr zu Kamishibai

Fragen und Bestellungen: Tel. 07243/101-207

Die „mobilen Medienangebote“ können für den Zeitraum von vier Wochen entliehen werden. Verlängerungen sind nach Absprache möglich. Bitte reservieren Sie rechtzeitig. Die Abholung und den Transport übernehmen Sie. Es gilt die Benutzungsordnung der Stadtbibliothek.