Buchcasting - einmal anders

Die Kandidaten unserer „Afterwork – Buchcasting – Show“ können sich dieses Jahr leider nicht live ihrem Publikum und ihrer Jury vorstellen.
Doch wir wollen Ihnen unsere Auswahl nicht vorenthalten und präsentieren die Kandidaten mit den Romananfängen. Denn erste Sätze sind entscheidend, sie machen neugierig, geben ein Versprechen oder überraschen.

Die Spannung steigt

Die Wälder von Melanie Raabe

In unserer Reihe "Buchcasting – einmal anders" präsentierten wir Ihnen fünf Romananfänge unserer Kandidaten aus der Rubrik „Die Spannung steigt!“.
Bei der Abstimmung gewann eindeutig der folgende erste Satz:

Die alte Frau beeilte sich. Außer ihr war niemand mehr unterwegs, und auch sie wollte daheim sein, bevor die Straßenlaternen verloschen.“
So beginnt der Siegertitel Die Wälder von Melanie Raabe (btb, 2019)
Ninas Jugendfreund Tim stirbt unerwartet. Um seinen letzten Wunsch zu erfüllen, macht sie sich auf in ihr altes Heimatdorf, um den mutmaßlichen Mörder von Tims Schwester zu stellen. Ein nicht ganz ungefährlicher Plan.

Die Spannung steigt

Hier noch die Auflösung zu den weiteren Romananfängen
Alle Titel sind in der Bibliothek vorhanden und können ausgeliehen werden.

"Es geht wieder los. Fragt mich nicht, woher ich es weiß."
Kara, Lesley: Das Gerücht (dtv, 2020)
Joanna ist vor kurzem mit ihrem Sohn in eine Kleinstadt gezogen. Da beginnt das Gerücht seine Runde zu machen, dass mitten unter den unbescholtenen Bürgern seit Jahren unerkannt eine Kindermörderin lebt. Joanna ist an der Verbreitung dieser Neuigkeit nicht ganz unschuldig und bringt damit sich und andere in größte Gefahr.

Das neue Leben, von dem sie schon so lange geträumt hat. Es beginnt genau in diesem Augenblick.
Aichner, Bernhard: Der Fund (btb, 2019)
Warum musste Rita Dalek sterben? Die Putzfrau Rita findet in einer Supermarktkiste eine große Menge Kokain. Statt dies der Polizei zu melden, hofft sie, sich damit ein neues Leben erkaufen zu können. Das hätte sie wohl besser nicht getan…Ein spannender Thriller mit überraschendem Ende.

Gebannt starrte Mandy auf den Bildschirm. Der junge Mann auf dem Foto hatte kurzes, hellbraunes Haar und stand breitbeinig an irgendeinem Strand.“
Marrs, John: The One – Finde dein perfektes Match (Heyne, 2019)
Stellen Sie sich vor, Sie könnten mittels eines DNA-Tests den perfekten Lebenspartner finden. Würden Sie es tun, vor allem, wenn Sie sich bereits in einer glücklichen Beziehung befinden? Und was passiert, wenn der vermeintliche Seelenverwandte bereits verheiratet, krank oder gar ein Mörder ist?

Mir ist kalt. Ich liege auf einem Tisch, Kerzen brennen, über mir sehe ich Gesichter.
Mischke, Susanne: Blank Space (bold, 2019)
Die Studentin Carolin wacht mit Blut an den Händen und einem kompletten Gedächtnisverlust in der Psychiatrie auf. Hat sie etwas mit dem Tod ihres Mitbewohners zu tun? Was ist passiert? Stück für Stück gelingt es ihr, die Geschehnisse zu rekonstruieren…

Leben, Liebe und andere Katastrophen

Gewinner Die andere Hälfte der Augusta Hope

Zum Welttag des Buches am 23. April präsentierten wir fünf Romananfänge der ausgewählten Geschichten für unsere Buchcasting-Show. In der Kategorie Leben, Liebe und andere Katastrophen gewann eindeutig der folgende erste Satz:

"Nichts deutete darauf hin, dass meine Eltern mal jemanden umbringen würden. Das würde jeder sagen – bis auf den toten Jungen, der sagt nämlich nichts mehr".
So beginnt Die andere Hälfte der Augusta Hope" von Joana Glen (Arche Verlag, 2019)

Es ist die Geschichte von Zwillingsschwestern, die unterschiedlicher nicht sein können. Während Julia ruhig und beständig ist, ist Augusta weltoffen und abenteuerlustig. Eine poetische Geschichte über Gegensätze und Verbundenheit, über Grenzen und Freiheit und voller Überraschungen.

Kandidaten der Rubrik „Leben, Liebe und andere Katastrophen“

Hier noch die Auflösung zu den weiteren Romananfängen
Alle Titel sind in der Bibliothek vorhanden und können ausgeliehen werden.

"Das Erstaunlichste am Tempel von Indravalli war leicht zu übersehen. Zuerst musste man den Berg hinauf, näher an den Tempel heran, und dann lange und aufmerksam dessen Eingang betrachten."
- Shobha Rao: Mädchen brennen heller (Elster Verlag, 2019)
Die 16-jährige Purnima lebt in einem Dorf in Indien in einfachen Verhältnissen und blickt der vorgezeichneten Zukunft einer vom Vater angeordneten Zwangsehe entgegen. Doch als sie die ein Jahr ältere, leidenschaftliche und unabhängige Savita kennenlernt, keimt Hoffnung auf.

"Es gibt zwei Arten von Menschen auf der Welt, die, die von zu Hause weggehen, und die, die es nicht tun. Ich bin stolzes Mitglied der ersten Kategorie"
-  Tayari Jones: In guten wie in schlechten Tagen. (Arche, 2019)
Wie soll eine Ehe Bestand haben, wenn das junge Glück schon früh auseinandergerissen wird? Während Celestial ihre Lebenspläne verwirklicht, sitzt Roy eine unrechtmäßige Haftstrafe ab. Über Stärke und Zerbrechlichkeit von wahrer Liebe.
 
 „Esther!“, ruft Mutter. Ganz hinten am Horizont steht dicker schwarzer Qualm"
- Stefanie Velasko: Kein Teil der Welt. (Kiepenheuer&Witsch, 2019)
Kurz nach der Wende muss Esther aus Westdeutschland in den tiefsten Osten ziehen. Hier im ehemaligen Heimatort ihres Vaters wollen die Eltern als Zeugen Jehovas einen Königreichsaal bauen und desillusionierte Menschen auf den Weg in das ewige Leben bringen. Esther zweifelt zunehmend an diesem Weg und dringt in tiefe Familiengeheimnisse ein.
 
"Andere Menschen wurden ihr schnell zu viel. Vielleicht seltsam für eine Frau, die zwar widerstrebend, aber sehenden Auges das Universum um vier Geschöpfe bereichert hatte, aber so war es"
- Claire Lombardo: Der größte Spaß, den wir je hatten. (dtv, 2019)
Die Schwestern Wendy, Violet, Liza und Grace leben unterschiedliche Leben und Lügen. Keine erlebt annähernd ihren Lebensentwurf so perfekt und glücklich, wie es ihren Eltern in ihrer 40-jährigen Ehe vermeintlich gelang. Doch was ist tatsächlich dran an „dem größten Spaß“ – wie es ihre Mutter bezeichnet? Eine vielschichtige Familiengeschichte mit kleinen und größeren Problemen, kurzweilig und unterhaltsam.