Partnerschaft Oberweier - Etoges, Fèrebrianges und Beaunay

Die Dorfpartnerschaft zu Etoges besteht seit 1973. Diesem vor allem durch den Jugendaustausch, den Patenschaften zwischen den Vereinen und den familiären Kontakten getragenen Freundschaftsbund schlossen sich 1994 die Nachbargemeinden Fèrebriange und Beaunay an.

Übergabe Präsent 
Ortschaftsräte Karlheinz Gräßer, Jochen Schneider, Veronika Bauer, Oliver Rübel, Ortsvorsteher Wolfgang Matzka,  Bürgermeister Maurice Lombard, Bürgermeister Xavier Duvat, Michael Kühn, Patrick Chauvin, Bürgermeister Dr. Moritz Heidecker (von links nach rechts)

Anschnitt der Geburtstagstorte
Bürgermeister Xavier Duvat, Ortsvorsteher Wolfgang Matzka, Bürgermeister Maurice Lombart, Patrick Chauvin, Président du Comité de Jumelage (von links nach rechts)

Feicherlichkeiten anlässlich des 45jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen Etoges-Beaunay-Fèrebrianges und Oberweier
Am Wochenende Ende April 2019 fanden auf Einladung des Ortschaftsrates Oberweier in der Waldsaumhalle die Feierlichkeiten statt. Die Besucher aus den drei in der Champagne liegenden Ortschaften wurden am Samstag um 12:00 Uhr in der Waldsaumhalle mit einem kleinen Umtrunk empfangen. Der offizielle Teil fand dann am Abend in der schön geschmückten Waldsaumhalle statt. Der Musikverein Oberweier umrahmte die zweisprachig gehaltenen Ansprachen von Ortsvorsteher Matzka, dem Bürgermeister von Beaunay, Maurice Lombard, und dem Präsidenten der Partnerschaft, Herrn Patrick Chauvin. Abschließend hielt Herr Bürgermeister Dr. Heidecker, stellvertretend für Herrn Oberbürgermeister Arnold, ein Grußwort.
Alle Redner betonten, wie wichtig gelebte Städtepartnerschaften in Zeiten sind, in denen Populisten und Nationalisten, die keine Lösungen für die anstehenden Aufgaben böten, einen nicht nachvollziehbaren Zulauf erfahren. Ortsvorsteher Matzka ging zudem kurz auf die Historie der Partnerschaft ein und berichtete über die engen persönlichen Verbindungen durch den Jugendaustausch und auch die Treffen, die auf offizieller Ebene entstanden sind. Patrick Chauvin bekräftigte, dass das Händereichen immer noch die beste Alternative für ein gemeinschaftliches Zusammenleben sei. Bürgermeister Dr. Heidecker ging auf die historischen Anfänge der Aussöhnung zwischen Frankreich und Deutschland ein, die bereits Winston Churchill im Jahre 1943 als Grundlage für friedlich vereinigte Staaten von Europa forderte. 
Zum Abschluss des offiziellen Teils wurden von den Bürgermeistern Maurice Lombard aus Beaunay und Xavier Duvat aus Fèrebrianges sowie dem Präsidenten der Partnerschaft Patrick Chauvin ein Gemälde der 3 Kirchen der Partnergemeinden sowie dem Chateau d'Etoges an den Ortsvorsteher und die anwesenden Damen und Herren des Ortschaftsrates Oberweier überreicht. 
Am Sonntag fand zum Abschluss ein gemeinsames Mittagessen in der Waldsaumhalle statt. Zum Dessert wurde von den beiden Bürgermeistern, dem Präsidenten der Jumelage und Ortsvorsteher Matzka gemeinsam der Geburtstagskuchen angeschnitten und an die Teilnehmer verteilt. Nach herzlicher Verabschiedung trat die französischen Delegation die Heimreise in die Champagne an.
Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer der Partnerschaft, die bei den Vorbereitungen geholfen, uns beim Schmücken der Halle unterstützt, unsere französischen Freunde aufgenommen, für ein ausgesprochen umfangreiches und vielseitiges Desserbuffet gesorgt und beim Aufräumen mit angepackt haben. Dank an den Dirigenten Herrn Strobel und die Musiker des MVO für die würdige und schöne musikalische Umrahmung und die gespielten Zugaben.
Es war eine rundherum gelungene Veranstaltung in ausgelassener Stimmung 

Vive le Jumelage - Lang lebe die Partnerschaft