Die Stadt Ettlingen wünscht Frohe Ostern!

Oberbürgermeister Arnold hat seinen Ostergruß unter die Überschrift "Osterhoffnung?" gestellt. Das zweite Osterfest in einem Lockdown wegen der Corona-Pandemie steht unter dem Motto "vieles wurde erreicht, eine weitere Wegstrecke liegt noch vor uns". Es lohnt sich, dran zu bleiben, so der OB, denn nur dann wird Ettlingen wieder das Einkaufs-, Gastronomie- und Kulturleben bieten können, das alle so schätzen.

Ettlingen bewegt sich: Schnelltestzentren werden eingerichtet, aktuell in der Albgauhalle, an verschiedenen Stellen in der Innenstadt, im Schloss, in Schulen und Kindergärten. In der Schlossgartenhalle wurden die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger geimpft, bald dürfen auch niedergelassene Ärzte impfen, "das Impftempo nimmt zu", so der OB, der einen Appell an die Bürgerschaft richtet: nicht nachlassen, denn dies wäre der falsche Weg. Die immer noch viel zu hohe Inzidenz in Ettlingen muss gesenkt werden, Infektionsketten müssen unterbunden werden. Nur so können die Hoffungen auf Öffnungsschritte für Einzelhandel, Gastronomie und Kultur umsetzbar werden.

"Machen Sie mit bei der Aktion 'Niedrige Inzidenz für mehr Möglichkeiten'. Nutzen Sie kostenlose Schnelltests (www.ettlingen.de/coronaschnelltest) in der Innenstadt, dem Schloss, bei Ihrem Arzt oder Apotheker. Lassen Sie sich impfen, so früh wie Termine zur Verfügung stehen. Halten Sie weiter die Abstands- und Hygieneregeln ein und tragen Sie die Maske über Nase und Mund. So werden wir am ehesten das Land davon überzeugen können, dass wir mit Sonderreglungen früher zu einer Art von Normalität zurückkehren können, als uns das der aktuelle Ausblick vermuten lässt.
Das ist die Osterhoffnung für unsere Stadt, die ich habe und die wir gemeinsam gestalten können. Und weil Ostern das Fest der Auferstehung, ein Fest der Hoffnung ist, lassen Sie uns aus dieser Botschaft Zuversicht und Kraft schöpfen, auf dass sie uns beim Überwinden der Pandemie helfen möge.
 
In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein „hoffnungsfrohes Ostern“ und - bleiben Sie gesund!", so Oberbürgermeister Johannes Arnold.