21. Mai bis Dezember 2021

LITERATOUR - Eröffnung

Audiowalk - Ein Projekt des Kurses „Literatur und Theater“ des Albertus-Magnus-Gymnasiums anlässlich der Landesliteraturtage in Ettlingen

Literatur vor Ort in Ettlingens Altstadt: Durch Ettlingen flanieren und dabei an ausgewählten Orten stehen bleiben. Genau hinsehen. Hinhören. Sich seine Gedanken machen – zu dem Ort, zu der Atmosphäre, zu den Dingen des Alltags, die dort geschehen, die dort übersehen werden, zu allem, was einem dort in der Altstadt in den Sinn kommt.

Acht junge Autorinnen haben genau das getan und laden nun zu einem literarischen Stadtrundgang ein. Dazu, Texte kennenzulernen, die sie ausgehend von der Auseinandersetzung mit diesen Orten geschrieben haben. Dazu, an ihrem Blick auf die Stadt teilzunehmen. Und zu der Möglichkeit, der Perspektive junger Menschen in Form von junger Literatur aus Ettlingen zu begegnen. Das Projekt, das aus der Zusammenarbeit des Kulturamtes der Stadt mit dem Kurs „Literatur und Theater“ des Albertus–Magnus–Gymnasiums entstanden ist, eröffnet allen Literaturinteressierten die Möglichkeit, an besonderen Orten in Ettlingen zu verweilen und sich per QR-Code-Scan die Texte von den Autorinnen via smartphone vorlesen zu lassen.

Flanieren, stehen bleiben, hinsehen und hinhören –Literatur vor Ort. Machen Sie sich auf den Weg


Station 1
Leopoldstraße beim Badischen Hof
Mit den Stimmen von Franka Busse und Emma-Lena Sester lässt sich in der Leopoldstraße beim Badischen Hof für gleich zwei Hör- und Seherlebnisse verweilen. Ihre Texte „du (im flüssigen Licht)“ und „Magdalena“ korrespondieren dabei ebenso miteinander wie die Marienfiguren hoch über den Köpfen der Spaziergänger.
Hier können Sie die Texte Station 1 hören

Station 2
Platz an der Ecke Albstraße/ Sternengasse
Hannah Schraud widmet sich mit „Vergessen“ dem unscheinbaren Platz an der Ecke Albstraße/Sternengasse, wo früher die alte Synagoge stand.
Hier können Sie den Text Station 2 hören
 
Station 3
Musikschule Ecke Pforzheimer Straße/ Bismarkstraße
Anouk Mohrenweiser schreibt und spricht in ihrem Text über die Musikschule Ecke Pforzheimer Straße/ Bismarkstraße, ist das doch „Der Ort, an dem die Mondscheinsonate von einem Schlagzeug begleitet werden darf“.
Hier können Sie den Text Station 3 hören
 
Station 4
Blick auf oberes Wehr, Albstraße zwischen Quergasse und Lauergasse
„Das Albwehr will reisen“ von Lale Eggers erzählt zum Blick auf das obere Wehr zwischen der Alb- und Kanalstraße.
Hier können Sie den Text Station 4 hören
 
Station 5
Rathausturm
Miriam Gormanns komplettiert schließlich den Reigen junger Autorinnen mit ihren Betrachtungen zum „Kriegerdenkmal“ am Rathausturm
Hier können Sie den Text Station 5 hören
 
Station 6
Schlosshof
Katharina Schubert flaniert der Literaturliebhaber in den Ettlinger Schlosshof und nimmt teil an ihren Betrachtungen zum barocken und zum heutigen „Schein oder Sein“.
Hier können Sie den Text Station 6 hören
 
Station 7
Horbachpark Südostseite der Rasenarena, große Steinkugel (Richtung Schulgebäude)
„Im grünen Herz von Ettlingen“ ist der Text von Ina Müller angesiedelt, der sich insbesondere auf eine der zahlreichen Landschaftsplastiken bezieht.
Hier können Sie den Text Station 7 hören