Internationaler Klavierwettbewerb Ettlingen

Der „Internationale Klavierwettbewerb Ettlingen“ findet seit 1988 alle zwei Jahre statt. Der Wettbewerb ist die weltweit größte Veranstaltung dieser Art und hat bereits eine Vielzahl an herausragenden Pianisten hervorgebracht. Auch Lang Lang, der den Wettbewerb im Alter von 11 Jahren gewann, hat seine Karriere in Ettlingen begonnen. Weitere Preisträger waren Lise de La Salle und Boris Giltburg.

Bis 2018 hieß der Wettbewerb "Internationaler Wettbewerb für junge Pianisten Ettlingen".

Aufgrund der Corona-Pandemie können jedoch die vom 8. bis 16. August geplanten Wertungsspiele nicht wie geplant im Ettlinger Schloss durchgeführt werden. Die Veranstalter haben sich daher entschlossen, die jeweils 20 Bestplatzierten der beiden Altersgruppen (Kategorie A bis 15 Jahre, Kategorie B bis 20 Jahre) zu einem „Online Finale“ einzuladen. Dafür senden die Teilnehmer ein Video mit ihrem Spielprogramm ein, das von einer fünfköpfigen Online-Jury bewertet wird. Jury und Öffentlichkeit werden die Wertungsspiele nicht wie gewohnt im Asamsaal, sondern im Internet verfolgen können, und zwar von Freitag 7. bis Sonntag 9. August. Das ebenfalls virtuelle Preisträgerkonzert ist für Sonntag 16. August, 20:30 Uhr vorgesehen. Bereits um 20 Uhr findet die Preisträgerveranstaltung beim Ettlinger Kultursommer am Dickhäuterplatz statt. Hier werden die sechs Gewinnerbeiträge auf die große Leinwand übertragen, davor gibt es eine Talkrunde und Interviews.
Auf https://www.pianocompetition.org/ können Sie den Wettbewerb per Live-Streaming verfolgen und erfahren die genaue Vorgehensweise im diesjährigen Wettbewerb.

Hauptsponsor für den Klavierwettbewerb ist seit der Erstaustragung die Sparkasse Karlsruhe. Das Sponsoring im Kulturbereich leistet die Sparkasse mit dem Ziel, die Kulturarbeit der Stadt Ettlingen und die überzeugende Nachwuchsarbeit nachhaltig zu fördern.
Auf anderer Ebene tragen die Bürgerinnen und Bürger einen wichtigen Teil zum Wettbewerb bei. Viele Familien öffnen den Wettbewerbsteilnehmenden ihre Häuser und bieten ihnen und ihren Begleitpersonen für die Dauer der Wertungsspiele eine kostenfreie Unterkunft. Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus dem Kreis der Bevölkerung und ein zahlreiches Publikum sorgen für eine entspannte und freundliche Atmosphäre.

Künstlerischer Leiter: Wolfgang Manz
Organisationsleiter: Frank Reich

Ausführlichere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.pianocompetition.org

Preisträger 2018; Foto: Gerald Ulmann