Ettlinger Sagen - Nur das Beste

Das lange Warten hat ein Ende! Die Ettlinger Sagen kommen im Herbst 2020 mit einem veränderten sowie an die Abstandregeln und Hygienevorgaben angepassten Konzept zurück.

Mirko Sommer ist endlich wieder da! Und er ist nicht alleine. Es ist ihm gelungen, all die Geister die er einst rief, erneut um sich zu scharen. Gemeinsam mit ihnen (und dem Publikum) begibt er sich auf eine sagenhafte Reise in die Vergangenheit und lässt die schönsten Geschichten seiner drei Sagenabende noch einmal Revue passieren. Dies alles geschieht im Ettlinger Schloss in traumhafter Atmosphäre und mit ausreichend Abstand. Markgräfin Sibylla Augusta, Ignatz Mehlwurm, Ludwig Schimmelbier und Mirko Sommer freuen sich auf Sie!

Termine:
Werden voraussichtlich im Frühjahr 2021 bekannt gegeben.

Ettlinger Sagen bei Nacht

Ein unheimliches Vergnügen erleben: geisterhafte Geschichten, erzählt von einem leibhaftigen Gespenst. Starke Nerven sind gefragt, wenn der verfluchte Bäckermeister Ignaz Mehlwurm sich vor den Augen der Nachtwanderer materialisiert.
 
Ein junger, innovativer Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Mirko Sommer spürt die Gespenster der Vergangenheit auf. Mit Hilfe modernster Technik - eigens von ihm entwickelt - ist es ihm gelungen, den Geist eines verfluchten Ettlinger Bäckermeisters aus dem Mittelalter einzufangen. Dieser kann nur erlöst werden, wenn er Geschichten aus der sagenhaften Vergangenheit der Stadt erzählt. Wird es ihm gelingen?

Termine Ettlinger Sagen bei Nacht:
Werden voraussichtlich im Frühjahr 2021 bekannt gegeben.

Ettlinger Sagen - Jenseits der Alb

Mirko Sommer ist wieder unterwegs und mit ihm der Geist der Frau, die wie keine andere das Bild Ettlingens geprägt hat: Markgräfin Franziska Sibylla Augusta! Unternehmen Sie mit den beiden einen Streifzug durch die Ettlinger „Albstadt“ und gewinnen Sie dabei Einblicke in Sibylla‘s facettenreiches Leben. Erfahren Sie von ihr, wie der Turm der Martinskirche durch die Liebe gerettet wurde, wie ein sagenhafter Jesuitenschatz beim Wiederaufbau der zerstörten Stadt half und was Ettlingen mit China zu tun hat.
Wie immer bei Wein und Fackelschein.

Termine Ettlinger Sagen - Jenseits der Alb:
Werden voraussichtlich im Frühjahr 2021 bekannt gegeben.

Koproduktion der Stadt Ettlingen mit dem marotte-Figurentheater Karlsruhe