Ettlinger Linien – Gräben und Hügel erzählen eine 320 Jahre alte Geschichte

Geführte Wanderung zu den Ettlinger Linien

Mitten im Waldstück zwischen Ettlingenweier und Spessart können Gräben und Hügel, die sich linienartig durch den Wald ziehen, entdeckt werden. Was hat es mit den Gräben und Hügeln auf sich? Warum verlaufen sie wie eine Linie durch das Waldstück? Und haben sie eine bestimmte Aufgabe? Selbst für den ein oder anderen Einheimischen ist es eine überraschende Entdeckung – die Gräben und Hügel erzählen eine rund 320 Jahre alte historische Geschichte. Bei den Erwällen handelt es sich um historische Befestigungsanlagen aus dem 18. Jahrhundert, den Ettlinger Linien. Begeben Sie sich auf eine spannende Zeitreise in die Geschichte Ettlingens und erfahren Sie bei einer geführten Wanderung Interessantes und Wissenswertes über die Ettlinger Linien.

Treffpunkt: Parkplatz am Funkturm Spessart, Neue Steige, 76275 Ettlingen-Spessart
Dauer: ca. 90 min
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
Preis: 6,00 € pro Person
Sprachen: Deutsch und Französisch

Wichtiger Hinweis:
Trittsicherheit und gutes Schuhwerk werden vorausgesetzt. Das Begehen von Waldwegen, Wegrändern und Waldflächen erfolgt auf eigene Gefahr! Für Menschen mit körperlicher Einschränkung und Familien mit Kleinkindern sowie Kinderwagen ist die Tour nicht geeignet. Nach einer längeren Regenperiode findet die Veranstaltung nicht statt.

Es gelten die AHA Regeln.

Termine:
Donnerstag, 29.07.2021 um 16 Uhr
Samstag, 07.08.2021 um 15 Uhr
Mittwoch, 11.08.2021 um 11 Uhr
 
Am Tag des offenen Denkmals, am 12. September von 15:00 - 16:30 Uhr findet die Führung auf Französisch statt.

Tickets sind ausschließlich im Vorverkauf bei der Stadtinfo erhältlich, Tel. +49 7243 101-333