SWR Schlosskonzerte

Blick auf das Deckengemälde des Asamsaals

Alle Musikerinnen und Musiker, die im Asamsaal des Ettlinger Schlosses spielen, sind begeistert: von seinen wunderschönen spätbarocken Fresken, seiner großzügigen Form und seiner guten Akustik, in der sich der Klang ideal entfalten kann. Die Schönheit des Raumes, die künstlerische Qualität der Ensembles und ihre klug ausgewählten Programme sind die Markenzeichen der Ettlinger Schlosskonzerte, die SWR2 gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt veranstaltet.

Die Eintrittspreise betragen in drei verschiedenen Kategorien 15,- € / 25,- € und 30,- €.
Wir bieten jedoch auch 5er Abonnements für 60,- € / 100,- € oder 120,- € an.
Fünf Ticktes für fünf Konzerte, zu einem exklusiven Preis.

Wir freuen uns, wenn wir Sie in diesem Jahr als neuen SWR-Schlosskonzert Abokunden begrüßen zu dürfen.
Für ein SWR-Schlosskonzert Abonnement melden Sie sich per Mail, kultur@ettlingen.de oder telefonisch unter 07243-101-449
Karten gibt es in der Touristinformation am Erwin-Vetter-Platz oder auf www.reservix.de

Die Konzerte beginnen um 18 Uhr, jeweils eine halbe Stunde vor Konzertbeginn, um 17:30 Uhr findet im Konzertsaal eine Einführung statt.
Der SWR zeichnet alle Konzerte auf und sendet sie in seinem Kulturradio SWR2, die Aufzeichnungen sind auch auf der Homepage zu sehen.
Wir wünschen Ihnen viel Freude bei den Ettlinger Schlosskonzerten! 

Hier finden Sie die Informationen für die Konzerte der kommenden Saison:

Die Aufzeichnung des letzten Ettlinger Schlosskonzerts vom 01. Oktober 2023 "Barbican Quartet", können Sie hier anhören.

Die Aufzeichnung des letzten Ettlinger Schlosskonzerts vom 19.Novemeber 2023 "Trio E.T.A.", können Sie hier anhören.

SONNTAG, 17. März 2024

Sebastian Manz (Klarinette)
Mila Georgieva (Violine)
Lionel Martin (Violoncello)
Martin Klett (Klavier)

Sebastian Manz (c) Marco Borggreve
Martin Klett (c) Andrej Grilc
Mila Georgieva (c) SWR
Lionel Martin (c) Ronny Zimmermann

Programm: 
Johann Sebastian Bach:
Instrumentalsätze aus den Suiten
Robert Schumann:
6 Studien in kanonischer Form op. 56
Johann Sebastian Bach:
Fantasie a-Moll für Klavier solo BWV 922
Robert Schumann:
Fantasiestücke op. 73
Aram Chatschaturjan:
Trio für Violine, Klarinette und Klavier
Josef Suk:
Quartett für Violine, Klarinette, Violoncello und Klavier a-Moll op. 1
 

In einem Konzert ist es so ähnlich wie im Chemielabor: bei der richtigen Zusammensetzung entstehen starke Reaktionen und im Glücksfall magische Momente. Auf der Bühne passiert das oft, wenn Musiker aufeinandertreffen, die mit ähnlicher Energie spielen, mit großer Leidenschaft und künstlerischem Wagemut. All das bringen die vier Musiker dieses Abends mit: Mila Georgieva ist Konzertmeisterin im SWR Symphonieorchester, Sebastian Manz ist dort Solo-Klarinettist. Seit Jahren spielt er mit Begeisterung im Duo mit dem Pianisten Martin Klett. Zum ersten Mal ist in dieser Formation der Cellist Lionel Martin dabei – SWR2 New Talent und eine Generation jünger als die anderen drei. Ihr Programm verschränkt auf ebenso kluge wie sinnliche Weise Ost und West, Alt und Neu. Die musikalische Chemie wird stimmen!
 

Hier gelangen Sie zu den Tickets