Baden-Württembergische Literaturtage Ettlingen werden zum Literatur-Jahr!

Ettlingen wird im Jahr 2021 zur baden-württembergischen „Literaturhauptstadt“ auf Zeit - wir freuen uns! Unter dem Motto „Hör mal“ sind überregional bekannte Autorinnen und Autoren, aber auch regionale Größen und neue Gesichter in der Stadt zu Gast.

Eigentlich waren die Literaturtage im März geplant, aber aufgrund der Corona-Pandeme mussten wir einen neuen Plan fassen und die Literaturtage verlegen. Es ist uns gelungen, für fast alle der geplanten Veranstaltungen einen neuen Termin zu finden. Es gibt nun einen "Literatur-Block" im Mai und einen Block von September bis Dezember.

Wir haben mit den rund 30 geplanten Veranstaltungen ein pralles Programm für Sie zusammen gestellt: Neben vielen Lesungen gibt es eine Plattform für Hip Hop, Rap, Poetry Slam und Singer/Songwriter. Literatur+ bietet Literatur für alle Sinne mit Liedern und Gedichten, Musik und Performance, außerdem hochspannende Krimis namhafter Autor*innen. Spannende und lustige Angebote für die ganze Familie gibt es beim Familienprogramm. Ein Highlight ist die große literarische SchlossKulturnacht am 09.10.21 mit einem facettenreichen Programm im gesamten Schloss.


Hier können Sie sich das Programmheft herunterladen (4,875 MB)

Schauen Sie in unserem Veranstaltungskalender unten!

Organisiert von der Stadt Ettlingen, Kultur- und Sportamt in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek, Matthias Kehle, den Buchhandlungen Abraxas und Thalia, dem Studio913 / Ralf Türbach, Moritz Konrad, Natalie Friedrich, dem Museum und der Musikschule Ettlingen und dem Kino Kulisse Ettlingen.

Unser ganz besonderer Dank geht an das Land Baden-Württemberg, das diese Veranstaltung überhaupt ermöglicht. Wir danken auch unseren Spendern und Sponsorinnen und Sponsoren, die diese Vielfalt an Veranstaltungen mit ihrer Förderung ermöglichen: der Volksbank Ettlingen, der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe, der Bürgerstiftung Ettlingen, den Stadtwerken Ettlingen und der Stadtbau GmbH Ettlingen.
 
Außerdem gilt unser großer Dank dem Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg, dem Börsenverein des Buchhandels Baden-Württemberg, der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe und dem SWR und dem Amt für Marketing und Kommunikation.