Ortschronik Spessart

Spessart wurde 1265 erstmals urkundlich erwähnt. Sein Name lässt auf einen Wald mit auffallend vielen Spechten schließen. Als einziger Ettlinger Stadtteil hatte Spessart von 1294 bis 1803 das Kloster Frauenalb als weltliche Herrschaft, was häufig zu Streit mit Ettlingen um die Nutzung des Waldes führte.

Mit dem Übergang an die Großherzöge von Baden wurden die ehemals frauenalbischen Dörfer freie Gemeinden, die durch die Verfassung das indirekte Wahlrecht bekamen.

Weiterführende Literatur:

Ingeborg Wittmer, Geschichte des Dorfes Spessart, Karlsruhe 1993, 271 Seiten, € 10,00

Weiterführende Links:

Stadtarchiv Ettlingen

Veröffentlichungen über Ettlingen und das Umland